Projektwoche

Neue Friedensschule Merkenbach

Der Natur-und Vogelschutzverein unterstützt die Projektwoche der Neuen Friedensschule in Merkenbach. Insgesamt 25 Mädchen und Jungen zeigten unter Anleitung von Roland Hopf, Klaus Dietrich, Dieter Hirth und Wolfgang Haus Begeisterung und Geschick:

Die von den Schülern handsignierten Insektenhotels (4 Sterne!) und Nistkästen wurden auf dem Schulgelände sofort platziert. Alle hoffen auf regen Besuch und Belegung. Die Überraschung war groß was Vögel und Insekten alles leisten und wie nützlich diese sind. Natürliche Schädlingsbekämpfung ohne Chemie und das Bestäuben der Pflanzen und Bäume muss mit einem schönen "Zuhause" belohnt werden.

Im Vogelschutzgebiet "Katzengrube" wurde der Wasserablauf des Feuchtbiotops gereinigt, gestaut und ein kleiner Amphibienteich gefasst und gebaut. Die schweisstreibenden Erdarbeiten wurden sehr gut gemeistert. Mit etwas Raffinesse konnte der Amphibienteich trotz Trockenheit in Kürze geflutet werden. Die neu erbauten Dämme haben standgehalten. In naher Zukunft wird man sehen welche Tiere sich hier ansiedeln. Molche, Feuersalamander und Frösche wären ein Traum.

Neben der Arbeit hat man beim Erkunden des Geländes viele Tiere und Pflanzen entdecken können. Ein Siebenschläfer sorgte für mehrere Showeinlagen. Die Flugeigenschaften der Libellen konnten aus nächster Nähe beobachtet werden. Man konnte sich gar nicht vorstellen, dass hier früher mal eine Industriemüllkippe war.

Die Projektwoche war für alle ein Gewinn und es hat Spass gemacht. Unser Verein erhofft sich in Zukunft eine stärkere Beteiligung von Jugendlichen. Wir hoffen auf eine langfristige Zusammenarbeit mit der Neuen Friedensschule.