Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 21. August 2021

Tolle Truppe. Großes Interesse an den Themen Fischweiher, diverse versteckte Tierexponate (Fuchs, Waschbär, Marder, Bussard, Iltis, Wiesel, Eichhörnchen) wurden im Wald entdeckt, gefühlte Waldameisen Forschung und zum Schluss ein Wald-Bingo sorgten für Aktion. Würstchen und Getränke fanden zum Abschluss reissenden Absatz. Das Team "Rehe" hat mit einem Pünktchen Vorsprung gewonnen und wurde mit einem Insektenhotel und Urkunde belohnt. Die Broschüren "Entdecke den Wald" und "Waldknigge" sorgen für Nachhaltigkeit. Das Betreuer-Team hatte Spaß bei der Arbeit. Fazit: keine Verlierer, die Natur hat gewonnen.


Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 10. August 2019

Das Thema Actionspaß im Wald wurde von 19 Kindern (Alter 6-10) erfolgreich mit vollem Einsatz und Spaß absolviert. Das Herborner Wetter war wieder auf unserer Seite. Die abwechslungsreichen sportlichen Aktivitäten verlangten Geschicklichkeit, Bewegung und Orientierung im Wald. Besondere Anziehungspunkte waren wie immer Wasser und Matsch. Glück hatte man auch mit der Tierwelt. Eichhörnchen, Rehe und sehr viele Ameisen hatten wenig Scheu. Eine Schatzsuche wurde mit kleinen Snacks belohnt. Alle Kinder waren gut drauf und hatten genug Kondition mitgebracht. Am Wacker Sportheim wurde sich zum Abschluss mit Wurst und Getränken gestärkt. Die Rückmeldung von den Kindern und Eltern war sehr gut. Alle Aufgaben wurden mit Bravour und wichtig ohne Verletzungen erledigt. Unser Team (Dieter, Peter, Hermann, Jörg, Wolfgang) hat es Spaß gemacht, und wir hoffen wieder auf rege Beteiligung 2020.


Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 29. Juli 2018


Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 29. Juli 2017


Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 20. August 2016

"Natürlich" rund um Merkenbach

Die Ferienpassaktion des Natur- und Vogelschutzvereins Merkenbach in Zusammenarbeit mit der Stadt Herborn hat sich erfolgreich etabliert. Das Herwesche Wetter spielte wie jedes Jahr sehr gut mit. Vom Treffpunkt Bürgerhaus ging es durch den "Blitzweg" bergauf zum Wasserturm. Die Kinder wurden dort von Stephan Klös und seinen südafrikanischen Burenziegen erwartet. Die Herde von 40 Tieren sorgt rund um den Wasserturm für die wichtige Landschaftspflege. Herr Klös vermittelte viel Wissen und Informationen über diese wunderschöne und nützliche Rasse. Dass der Hirtenhund nur die englische Sprache versteht hat alle überrascht.

Die jahrelange Landschaftspflege durch Schafe und Ziegen hat sich sehr positiv auf die Natur ausgewirkt. Die Gräser und Kräuter sind von sehr guter Qualität. Leider macht sich auch hier und da das Jakobskreuzkraut breit. Der Natur-und Vogelschutzverein hat seine Unterstützung und Hilfe angeboten.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Funktion des Wasserturms. Nach einer Rast auf der Baumelbank ging es auf der Wasserleitung steil bergab in Richtung Kraftwerk. Vorbei am ehemaligen Bergwerk "Katzengrube" konnte das Vogelschutzgebiet und das Biotop erkundet werden. Das Interesse und die Erlebnisse waren dort so vielfältig, dass der Merkenbacher Stauweiher zeitlich nicht mehr besucht werden konnte. In einem Nistkasten bestaunten die Kinder einen Siebenschläfer mit 3 Jungtieren. Anschließend hatte der Verein für Würstchen und Getränke gesorgt. Der Natur- und Vogelschutzverein bedankt sich bei den Kindern und Eltern und freut sich auf nächstes Jahr.


Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 22. August 2015

Mit der Natur auf Du und Du

Die Ferienpassaktion des Natur- und Vogelschutzvereins Merkenbach in Zusammenarbeit mit der Stadt Herborn hat sich erfolgreich etabliert. Das Herwesche Wetter spielte wie jedes Jahr sehr gut mit. In Vollbesetzung, mit 25 Kindern, führte die Tour diesmal über den Katzenstein zum Vogelschutzgebiet und Feuchtbiotop in der Katzengrube. In den Nistkästen wurden die Nestbauten und deren Bewohner erklärt. Alle inspizierten Nistkästen waren belegt. Wir haben mittlerweile einige treue Teilnehmer. Die "Oldies" sind schon so erfahren, dass Sie den Nistkastenbesatz sofort anhand Gräser, Eierschale, deuten können. Die Superstars waren wie immer die vielen Siebenschläfer. Mittels Smartphone wurden die "süssen" Photos sofort gepostet. Libellen, Frösche, eine Nistkastenbesetzung von Hornissen waren von großem Interesse. Nach einer Pause ging es weiter zum Merkenbacher Stauweiher. Das Wasserkraftwerk am Rehbach mit Stauweiher ist ein sehr wertvolles und vielfältiges Biotop und Lebensraum für viele Tiere. Die Kanadagänse, Enten und Blesshühner freuten sich über eine Extraportion Brot. Die Enten und Blesshühner haben fleissig für Nachwuchs gesorgt. Einige Nester im Weiher sind noch deutlich zu sehen. Drei Silberreiher waren auf Fischfang. Es wurden Pflanzen und Bäume und deren Besonderheiten vorgestellt. Das Kastanien stachelig sind, wird man sich merken. Der Weg zurück ins Vereinsheim im Bürgerhaus wurde trotz zunehmender Hitze ohne Murren bewältigt. Pferde und Schafe sorgten für Abwechslung. Der Verein hatte für Würstchen und Getränke gesorgt. Die Broschüren des hessischen Umweltministeriums "Plitsch und Platsch" oder "Ein Wassertropfen auf Reisen" und eine Fährtenbroschüre waren ein ideales Geschenk. Der Natur- und Vogelschutzverein bedankt sich bei den Kindern und Eltern und freut sich auf nächstes Jahr. Einige Zusagen hat der Verein bereits.


Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 23.August 2014

Die Ferienpassaktion des Natur- und Vogelschutzvereins Merkenbach in Zusammenarbeit mit der Stadt Herborn hat sich erfolgreich etabliert. Das Herwesche Wetter spielte wieder sehr gut mit. Die Tour durch den Hasenberg wurde ohne Probleme von den Kindern gemeistert. Auch das jüngste Vereinsmitglied Anton (3 Jahre) hat tapfer durchgehalten. In den Nistkästen wurden die Nestbauten und deren Bewohner erklärt. Wir haben mittlerweile einige treue Teilnehmer. Die "Oldies" sind schon so erfahren, dass Sie den Nistkastenbesatz sofort deuten können. Die Superstars waren wie immer die Siebenschläfer. Diese sind schön putzig, aber für die Vogelwelt eher schädlich.

Das Wasserrad an der Invalidenquelle sorgte für Abwechslung und Abkühlung. Der Fuchsbau mit seinen vielen Ein- und Ausgängen regt die Phantasie an. Wie wird es wohl da unten aussehen? Kann man da mal reinkrabbeln? Die Ameisenhaufen vom letzten Jahr sind mittlerweile vom "bösen" indischen Springkraut überwuchert. Es wurden Pflanzen und Bäume und deren Besonderheiten vorgestellt. Das "Zittern wie Espenlaub" kann man jetzt den Eltern erklären.

Nach Speis und Trank am FC Wacker Sportlerheim wurden noch 3 Nistkästen von und mit den Kindern gebaut. Diese wurden anschliessend verlost und stehen ab jetzt unter Beobachtung im heimischen Garten. Die Broschüren des hessischen Umweltministeriums "Plitsch und Platsch" oder "Ein Wassertropfen auf Reisen" waren ein ideales Geschenk. Der Natur- und Vogelschutzverein bedankt sich bei den Kindern und freut sich auf nächstes Jahr.


Ferienpass-Aktion der Stadt Herborn am 10. August 2013

Es wurden Pflanzen und Bäume vorgestellt. In den Nistkästen wurden die Nestbauten und deren Bewohner erklärt. Eine Attraktion waren natürlich die Siebenschläfer. Die abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tour durch den Hasenberg wurde ohne Probleme von den Kindern gemeistert. Großes Interesse herrschte am Fuchsbau mit seinen 11 Ein-und Ausgängen. Leider war die Fuchsfamilie zu scheu. Am Ameisenhaufen kam bei einigen ein Kribbeln auf. Schöne Forellen und ein großes Bienen- und Insektenhotel gab es am Fischteich zu sehen. Die Kinder konnten sich an der Invalidenquelle erfrischen und plantschen.

Unser Markus und Helmut haben für Speis und Trank gesorgt. Die Veranstaltung wurde von Roland Hopf, Hermann Schäfer und Dieter Hirth organisiert und geführt. Wir freuen uns auf nächstes Jahr.