Aktuelles


Einladung Jahreshauptversammlung 17. Februar 2023


Newsletter 2022


Ferienpass-Aktion 2022

Die Ferienpassaktion "Wald-aktiv erleben" ist bei gutem trockenen Wetter gut verlaufen. Leider sind 9 Kinder unentschuldigt ferngeblieben. Die Eltern hatten offensichtlich den Wetterbericht fehlinterpretiert. Die Teilnehmer wurden in 3 Gruppen mit je einem Betreuer eingeteilt. Nach einer traditionellen Karte (ohne GPS!) wurde ein Schatz von den Kindern schnell gefunden. Zur Belohnung gab es Süsses und Aufgaben mit 10 Aktivitäten/Spiele. Auch die wurden gemeistert. Alle haben gesiegt, aber eine Gruppe hat knapp nach Punkten gewonnen. Zum Abschluss gab es zum Auftanken Würstchen und Getränke. Um die Kinder für einen Besuch im Herborner Wildgehege zu animieren wurde den Kindern eine Eimerchen mit Wildfutter geschenkt. Die „Mörgebejer Viehlcher“ sind zufrieden und wollen die traditionelle Veranstaltung weiterführen.

Alle Infos zur Ferienpass-Aktion

Auenbiotope im Rehbachtal


Einladung Jahreshauptversammlung 8. Juli 2022


Einladung Kräuterwanderung 30. April 2022



Newsletter 2021


Verleihung Staatsehrenpreis

Dem Verein wurde anlässlich der Delegiertenversammlung des Landesjagdverbandes Hessen in Alsfeld von Frau Staatsministerin Hinz diese Anerkennung überreicht. Nach einer sehr informativen Laudatio hat Frau Hinz „De Mörgebejer Viehlcher“ und unsere Arbeiten seit 1964 vorgestellt. Diese Auszeichnung hat sich unser Verein in 57 Jahren Einsatz für die Natur und unsere Heimat verdient. Viele Kameraden und Unterstützer haben daran mitgewirkt. Die Natur braucht Teamplayer und Hingabe. Die Lage ist zu komplex für einen einzelnen Verband, Verein oder Institution. Der Erfolg ist die engagierte ehrenamtliche Vereinsarbeit und unsere Zusammenarbeit mit der Naturlandstiftung LDK (die Herren Ryba, Dr.Schönhofen, Dr.Schmidt), Herr Oliver Rompf (Jagdpächter), Ortsbeirat, Stadt Herborn, Forstamt Herborn. Nicht zu vergessen die vielen Merkenbacher, die mit Insektenhotels, Nistkästen, Futterhäuser, Blumenwiesen helfen unsere Natur zu schützen.


Hoffmannsstollen

Im oberen „Richethal“ ist der sogenannte „Hofmannsstollen“ zu sehen. Ein Merkenbacher „Kulturdenkmal“ und ein wertvoller Rückzugsort für Fledermäuse und Amphibien. Der Stollen ist wasserführend, gut erhalten und stabil. Ca. 25m tief mit einer leichten Kurve nach rechts und eine kleine seitliche Kammer. Die Merkenbacher Naturschützer wollen diesen pflegen und sichern.